Die erziehungswerkstatt- Seiten im Web sind auch für PädagogInnen da!
Praxis in Wien 16, Grundsteingasse 13/2-4
Mag. Robert Schmid MA
Pädagoge Sonder- und
Heilpädagoge

Sozialpädagoge
Psychoanalytisch
pädagogischer
Erziehungsberater

Tel.: 0699 111 31 604    -   email: rs@erziehungswerkstatt.at

Die psychoanalytisch pädagogische Erziehungs-

beratungspraxis ist jener Ort an dem Sie  kompetente und professionelle Beratung in Anspruch nehmen können. Sie werden sich mit allen ihren Sorgen und Anliegen ihre Familie betreffend ernstgenommen und angenommen fühlen. Wir werden uns gemeinsam genau ansehen warum es mit Ihrem Sprössling im Moment so schwierig ist, um Wege zu finden das gesamte familiäre Klima zu entlasten.

Um wieder Freude an der Familie und am eigenen Kind zu haben.

Home
Nach oben
Elternberatung
Elterngruppen
Mütterberatung
Väterberatung
Scheidungsberatung

 

Elternberatung

Wie in den einleitenden Seiten bereits bemerkt, geht es in der psychoanalytisch pädagogische Erziehungsberatung um alle Aspekte des familiären und außerfamiliären Zusammenlebens mit Kindern. Insofern kommen idealer Weise beide Elternteile gemeinsam in die Beratung. Je nach Sorge, die Sie veranlasst, Erziehungsberatung in Anspruch zu nehmen und in meine Praxis zu kommen, werden wir eine Form finden, um drauf zu kommen, was im Moment los ist. Selbstverständlich kann es dabei nicht darum gehen Schuldige zu finden sondern Lösungen. Oft handelt es sich um subjektive Bewertungen bestimmter Situationen, die einem die ganze Freude an diesem oder jenem verleidet und man kann niemanden Schuld dafür geben. Immer wieder helfen zusätzliche Informationen oder die Einnahme einer anderer Position, um eine Situation besser verstehen zu können. Durch eine solche Bearbeitung ihrer Sorgen um ihr Kind wird aber die Atmosphäre in der ganzen Familie verbessert - im Endeffekt geht es nicht nur ihrem Kind sondern der ganzen Familie besser.

Weitere Informationen über die spezielle Form der psychoanalytisch pädagogischen Erziehungsberatung finden Sie unter Was ist Erziehungsberatung und unter APP.

Eine Randbemerkung

Es ist nichts Verwerfliches oder gar ein Eingestehen von Versagen oder Schuld, wenn man eine Erziehungsberatung in Anspruch nimmt. Immer wieder kann man beobachten, dass nur vor vorgehaltener Hand erzählt wird, dass man eine Erziehungsberatung oder eine Psychotherapie oder ähnliches aufgesucht hat. Man erzählt aber bereitwillig über den letzten Arztbesuch oder die Operation im Spital. Viele somatische Symptome sind Ausdruck von seelischem Leid. Aber es ist in unserer Gesellschaft üblich, dass man sich über das seelische Leid, dass den Weg in ein körperliches Symptom gefunden hat, sich nicht zu schämen braucht. Warum schämt man sich dann, wenn man rechtzeitig Hilfe aufsucht bevor ein körperliches Symptom auftritt? Seltsam aber wahr. Aber dies sollte Sie eher ermutigen rechtzeitig Hilfe aufzusuchen, als all zu lange zuzuwarten.

 

Es bestehen Beratungsmöglichkeiten in meinen Praxisräumlichkeiten in Purkersdorf. Wenn Sie eine Beratung wollen, bitte melden Sie sich bei mir.




Literaturempfehlungen:

"Kinder. Gespräche mit Eltern"
Autor: D.W. WINNICOTT
ISBN: 3-608-91642-3 Klett-Cotta, Stuttgart, 1994
sehr empfehlenswert - Kommentar folgt

"Versteh dein Baby" - Ein praktischer Elternratgeber für das 1. und 2. Lebensjahr
Autor: Lisa MILLER, Deborah STEINER
ISBN: 3-407-85716-0 Beltz Verlag, Weinheim, 1997
sehr empfehlenswert - Kommentar folgt

zum Seitenanfang