Die erziehungswerkstatt- Seiten im Web sind auch für PädagogInnen da!
Praxis in Wien 16, Grundsteingasse 13/2-4
Mag. Robert Schmid MA
Pädagoge Sonder- und
Heilpädagoge

Sozialpädagoge
Psychoanalytisch
pädagogischer
Erziehungsberater

Tel.: 0699 111 31 604    -   email: rs@erziehungswerkstatt.at

Die psychoanalytisch pädagogische Erziehungs-

beratungspraxis ist jener Ort an dem Sie  kompetente und professionelle Beratung in Anspruch nehmen können. Sie werden sich mit allen ihren Sorgen und Anliegen ihre Familie betreffend ernstgenommen und angenommen fühlen. Wir werden uns gemeinsam genau ansehen warum es mit Ihrem Sprössling im Moment so schwierig ist, um Wege zu finden das gesamte familiäre Klima zu entlasten.

Um wieder Freude an der Familie und am eigenen Kind zu haben.

Home
Erziehungsberatung
Hilfe fuer PaedagogInnen
Kontakt
APP
Weiterbildung

Hilfe für PädagogInnen

 

Die Arbeit in den verschiedensten pädagogischen Tätigkeitsbereichen ist zweifelsohne keine leichte. Jeder von uns nimmt auch täglich seinen kleineren oder größeren Rucksack an Sorgen und Problemen von Kindern in unserer Arbeit mit nach Hause. Oft sind es auch Kinder, die uns immer wieder an unsere Grenzen treiben oder deren Schicksal uns einfach übermannt. Als PädagogInnen haben wir aber oft nicht die Zeit und die Energie, um sich mit jeden einzelnen Kind intensiv auseinander zu setzen. Und für viele Probleme, mit denen am als Pädagoge später im Berufleben konfrontiert wird, hat es auch in der Ausbildung nicht das notwendige "Werkzeug" gegeben. Egal in welchem Bereich der Pädagogik Sie tätig sind, sehr oft hilft es weiter mit einer außenstehenden Fachkraft die Situation zu besprechen, um neue Lösungswege erarbeiten zu können. Und genau dies ist es, was ich mit meiner www.erziehungswerkstatt.at anbieten möchte. Dabei ist es anfangs meist nicht klar was dabei herauskommen wird, soll oder kann. Es kann zum Beispiel um kognitive Probleme bei einem Kind gehen, um eine fachliche Bestätigung Ihrer bisherigen Arbeit, um Hilfe bei der Arbeit mit Eltern bzw. das Abgeben der Verantwortung bezüglich der Elternarbeit, um Probleme unter KollegInnen, um Veränderung der Klassenkonstellation oder um eine Reflektion der eigenen Arbeit. Je nach Ausgangssituation werden wir die für Sie richtige Lösung finden und damit Ihrem Berufsleben und damit auch Ihrem Privatleben wieder mehr Zufriedenheit verschaffen.

Mein Angebot für PädagogInnen ist breit gefächert. Ich biete Einzelberatungen für PädagogInnen an, Arbeit mit PädagogInnenteams, Vorträge oder Weiterbildungen zu bestimmten Themen, Unterstützung und Entlastung bei der Elternarbeit, in Ihrer Institution oder in meinen Praxisräumlichkeiten in Wien und in Parndorf. Ebenso bin ich gerne bereit zum Beispiel an Elternabenden Vorträge für Eltern abzuhalten. Dazu nehmen Sie bitte telefonisch mit mir Kontakt auf.

Sehen Sie auch auf den Seiten aktuelle Themen vorbei, vielleicht finden Sie ein Thema, das Sie gerade beschäftigt. Auf dieser Seite finden Sie immer wieder neue Auseinandersetzungen zu neuen Themen.



Literaturempfehlungen:

"Die Pädagogik der Gefühle" - Emotionale Erfahrungen beim Lernen und Lehren
Autor: Isca SALZBERGER-WITTENBERG
ISBN: 3-85114-303-5 WUV-Universitätsverlag, Wien, 1997
sehr empfehlenswert - Es wurde untersucht und in einer einfachen Sprache niedergeschrieben, welchen Einfluss die Gefühlswelt im pädagogischen Alltag hat. Selbst Erwachsene nehmen es ihrem Lehrer übel, wenn er einmal nicht zum Unterricht erscheint und sind beleidigt und trotzig.

"Bilden und Heilen" - Auf dem Weg zu einer pädagogischen Theorie psychoanalytischer Praxis
Autor: Wilfried DATLER
ISBN: 3-7867-1841-5 Matthias-Grünewald-Verlag, Mainz, 1995
sehr empfehlenswert - Eine sehr grundlegende Auseinandersetzung mit der psychoanalytischen Pädagogik. Ein wichtiges Werkzeug zur Analyse pädagogischer Arbeitsfelder.

"Psychoanalyse für Pädagogen" - Eine Einführung
Autor: Anna FREUD
ISBN: 3-456-30428-5 Verlag Hans Huber, Bern, 1935
sehr empfehlenswert - Eine leicht zu lesende Einführung in jene psychischen Dynamiken, die das Arbeitsfeld der Pädagogen beeinflussen.

zum Seitenanfang